NACH OBEN

Prof. Dr. Manuel Baumbach

Lehrstuhlinhaber Gräzistik
Raum: GB 2/149 (Postfach GB 05/Nr. 165)
Tel.: 0234 32 - 22709
Sprechstunde n.V.
E-Mail


Forschungsschwerpunkte
  • Hellenistische Dichtung (u.a. Poseidippos v. Pella, Theokrit)
  • griechischer Roman und gr. Epigramm
  • Zweite Sophistik (besonders Lukian)
  • Narratologie und Literaturtheorie
  • Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte

Aktuelle Forschungsprojekte
  • Griechische Centones (DFG-Projekt)
  • Calpurnius Siculus. Kommentar zur 7. Ekloge, M. Baumbach u. M. Parussel [in Vorbereitung zur Veröffentlichung in der Reihe BAC]
  • Die griechische Cento-Dichtung [Monographie im Rahmen des DFG-Projekts zum Christus Patiens]
  • Euripides, Rhesos [in Vorbereitung für die Reihe Griechische Dramen bei De Gruyter]

Aktuelle Publikationen (seit 2021)
  • Chariton. Kallirhoe. Ein Kommentar der Bücher 1-4, M. Baumbach u. M. Sanz Morales, Heidelberg 2021.
  • „Lukian, Lepidus und Libripeta. Der Komödische Dialog und das Rollenspiel auktorial konnotierter Figuren in Leon Battista Albertis Intercenales,“ in: H. Wulfram (Hg.), Leon Battista Alberti. Intercenales. Eine neulateinische Kurzprosasammlung zwischen Antike und Moderne, Stuttgart 2021, 33-48.
  • Unheimliche Antike. Bedrohliche Texte, verunsicherte Rezipienten und verstörende Lektüren, hrsg. v. M. Baumbach u. A. Bärtschi, Trier 2021.
  • „Das Unheimliche und die antike Literatur,“ [zusammen mit A. Bärtschi] in: M. Baumbach, A. Bärtschi (Hrsg.), Unheimliche Antike Bedrohliche Texte, verunsicherte Rezipienten, verstörende Lektüren, Trier 2021, 7-26.
  • „Das Unheimliche der Cena Trimalchionis in Petrons Satyrica,“ in: M. Baumbach, A. Bärtschi (Hrsg.), Unheimliche Antike Bedrohliche Texte, verunsicherte Rezipienten, verstörende Lektüren, Trier 2021, 145-164.
  • Cento-Texts in the Making. Aesthetics and Poetics of Cento-Techniques from Homer to Zong!, ed. M. Baumbach, Trier 2022.
  • „Selecting, Cutting and Weaving Texts: The Poiesis of Cento-Writings,“ in: M. Baumbach (Ed.), Cento-Texts in the Making. Aesthetics and Poetics of Cento-Techniques from Homer to Zong!, Trier 2022, 9-20.
  • „Wortspiel im Agon der Künste: Poiesis der Syrinx und musikalische Fiktion im Corpus Theocriteum,“ in: E.-V. Siebenborn (Hrsg.), Literatur und Musik im Cinquecento: Zwischen septem artes liberales und Humanismus in Italien, Wiesbaden 2022, 123-144.
  • „Epos und Erzählung in Philostrats episierendem Dialog Heroikos,“ in: P. von Möllendorff / G.M. Müller (Hrsg.), Gespräch und Erzählung. Strategien und Funktionen des Narrativen im antiken Dialog, Stuttgart 2022, 217-235.
  • „Dante’s Hercules and the Parody of Ancient Heroism in the Divina Commedia,“ in: I. Fantappiè / B. Huss (Hrsg.), L’ altra antichità. Autorialità e testualità nella letteratura della prima età moderna / The Other Antiquity. Authorship and Textuality in Early Modern Literature, Roma 2022, 39-61.
  • „Der Weise auf Forschungsreise: Solon als poetologischer Glücksfall für Herodots Historiographie (Historien 1.29-33),“ in: C. Semenzato / L. Hartmann (Hrsg.), Von der Antike begeistert! Philologie, Philosophie, Religion und Politik durch drei Jahrtausende. Festschrift für Christoph Riedweg, Zürich 2023, 67-78.
  • „Epylliendichtung“, in: Handbuch Versepik. Paradigmen – Poetiken – Geschichte, hrsg. v. S. Elit u. K. Bremer, Berlin 2023, 145-157.
  • „Der komödische Brief – Poiesis und Gattungshybride in Alkiphrons Hetärenbriefen,“ in: E. Marquis (ed.), Epistolary Fiction in Ancient Greek Literature, Leiden 2023, 45-62.
  • Erfinden – Erschaffen – Erdichten. Konzepte und Inszenierungen von ‚Ersten ErfinderInnen‘ in der antiken Literatur und ihrer Rezeption, hrsg. v. M. Baumbach, Darmstadt 2023.
  • „Vom Suchen, Finden und Erfinden: Das Konzept des protos heuretes in der antiken Literatur,“ in: M. Baumbach (Hrsg.), Erfinden – Erschaffen – Erdichten. Konzepte und Inszenierungen von ‚Ersten ErfinderInnen‘ in der antiken Literatur und ihrer Rezeption, Darmstadt 2023, 9-25.
  • “Lucian of Samosata,” in: The Oxford Classical Dictionary (2023, online version)

Werdegang

Mitarbeiter*innen
Marie da Silva Santos

Science Managerin
Raum: GB 2/151
Tel.: 0234 32 - 28709
Sprechstunde: mittwochs 11-13 Uhr und n.V. (vorlesungsfreie Zeit: n.V.)
E-Mail

Maurice Parussel

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Raum: GB 2/150
Tel.: 0234 32 - 22446
Sprechstunde: Di 16-17 Uhr u.n.V.
E-Mail


Hilfskräfte
Yannik Füting

Studentische Hilfskraft
Raum: GB 2/149
Tel.: 0234 32 - 25141

Anna Wheeler

Wissenschaftliche Hilfskraft (DFG)
Raum: GB 2/149
Tel.: 0234 32 - 25141


Betreute Dissertationen (Erstgutachter; abgeschlossen)
  • Verena Vogel-Ehrensperger: Die übelste aller Frauen? Klytaimestra in Texten von Homer bis Aischylos und Pindar (2011)
  • Serena Zweimüller: Lukian. „Rhetorum praeceptor“. Einleitung, Text und Kommentar (2008)
  • Nicola Nina Schmid-Dümmler: Achilleus Tatos, Leukippe und Kleitophon. Rhetorik im Dienst der Verführung (2014)
  • Fabian Zogg: Lust am Lesen. Literarische Anspielungen im Frieden des Aristophanes (2014)
  • Arnold Bärtschi: Titanen, Giganten und Riesen im antiken Epos. Eine literaturtheroetische Neuinterpretation (2018)
  • Laura Napoli: Die neue Muse. Eine poetologische Lektüre von pseudo-Euripides’ Rhesos (2020)
  • Julia Jennifer Beine: Das doppelte Spiel des servus callidus. Eine poetologische und gesellschaftliche Reflexionsfigur auf den europäischen Bühnen der Frühen Neuzeit (2023)